Vorsorgevollmacht in Stuttgart

Ihre Ansprechpartner: Rechtsanwalt Steffen Köster und Rechtsanwältin Kerstin Herr

Manche Menschen sind der Ansicht, dass im Fall eines schweren Unfalls, einer dauernden Hirnschädigung oder bei Demenzerscheinungen im Alter automatisch der Ehepartner oder enge Verwandte wie etwa die Kinder über die persönlichen Rechtsgeschäfte entscheiden können. Dies ist jedoch ein (leider weit verbreiteter) Irrglaube.

Ohne das Vorliegen einer Vorsorgevollmacht, die zu Zeiten der vollen Geschäftsfähigkeit erstellt werden muss, wird das Vormundschaftsgericht einen Amtsbetreuer einsetzen, auf dessen Auswahl der Betroffene regelmäßig keinen Einfluss hat. Ein solcher Betreuer kennt nicht die Wünsche des Betreuten und dessen persönliche Wertvorstellungen. Außerdem kostet die Einsetzung eines Betreuers wertvolle Zeit und nicht unerhebliche Kosten für das Gerichtsverfahren und ein amtsärztliches Gutachten über die Geschäftsfähigkeit des Betroffenen.

Durch eine Vorsorgevollmacht verhindern Sie ein solches Betreuungsverfahren und Ihre Vertrauenspersonen werden in die Lage versetzt, unmittelbar mit Eintreten eines Ereignisses, aufgrund dessen Sie Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, Entscheidungen für Sie zu treffen und Sie zu versorgen.

Eine Vorsorgevollmacht ist -in Kombination mit einem Testament und einer Patientenverfügung- damit unerlässlicher Bestandteil einer umfassenden Altersvorsorge! Sie sollten allerdings keine Formulare aus dem Internet verwenden. In diesem Bereich ist eine vorangegangene individuelle Beratung äußerst wichtig.

Rechtsanwalt Steffen Köster und Rechtsanwältin Kerstin Herr halten in diesem Bereich regelmäßig Vorträge und unterstützen Sie gerne bei der Erstellung einer Vollmacht.

 

  • Kanzlei
  • Team
  • Fachbereiche
  • Services
  • Kontakt
  • Kanzlei Königstraße Köster & Kollegen Rechtsanwälte Fachanwälte Steuerberater hat 4,95 von 5 Sterne | 122 Bewertungen auf ProvenExpert.com