Internetrecht in Stuttgart

Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Gerald Kneissle

Kaum ein Bürger, ein Unternehmen oder eine Behörde nutzt in der heutigen Zeit nicht das Internet. Das Internet wird mittlerweile nicht nur mehr als virtueller Postbote (Email-Dienste) genutzt, sondern eröffnet den Nutzern zunehmend die Möglichkeit, auf Online-Marktplätzen (E-Commerce) wie Ebay oder Amazon einzukaufen, Bankgeschäfte via Online-Banking zu erledigen oder sich mit Freunden in Sozialen Netzwerken zu verabreden und auszutauschen.

Der Begriff des Internetrechts umfasst neben den rechtlichen Aspekten rund um den unternehmenseigenen oder privaten Internetauftritt – wie zum Beispiel die inhaltlichen Anforderungen an Impressum, Widerrufsbelehrungen, berufsbezogenen Angaben, die Ausgestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und deren Einbeziehung im Internet – auch rechtliche Fragen im Rahmen der zivilrechtlichen Haftung oder Straftaten im Internet.

Eine zivilrechtliche Haftung kommt insbesondere dann in Betracht, wenn in Foren, persönlichen Blogs oder Sozialen Netzwerken, sog. „Mitmach“-Anwendungen des Web 2.0, ehrverletzende Erklärungen eingetragen und verbreitet oder persönliche Bilder, die die Intimsphäre verletzen, veröffentlicht werden. In diesen Fällen kommen Ansprüche auf Unterlassung und Schmerzensgeld gegen den Erklärenden bzw. Verbreitenden und insbesondere Ansprüche auf Entfernung des jeweiligen Eintrags oder des jeweiligen Bildes gegen den Foren- oder Blogbetreiber in Betracht.

Die Computerkriminalität (sog. „cyber crime“) ist ein weiterer Aspekt des Internetrechts.
Sind Sie in den Focus der Ermittlungsbehörden geraten und handelt es sich um eine Straftat mit Internetbezug, wie zum Beispiel ehrverletzende Äußerungen oder das Verbreiten elektronischer Schriften, Online-Glücksspiel, Password-Fishing im Bereich des Online-Banking oder Computerbetrug beziehungsweise leichtfertige Geldwäsche, beraten und verteidigen wir Sie in jedem Verfahrensstadium.

Ferner erfasst der Begriff des Internetrechts auch den Bereich des Domainrechts.
In diesem Fällen geht es um den namens- und kennzeichnungsrechtlichen Schutz der jeweiligen Domain beziehungsweise um die Erfolgsaussichten eines Herausgabeverlangens gegenüber dem derzeitigen Domaininhaber. Wir beraten Sie bei der Geltendmachung Ihrer Ansprüche und erarbeiten für Sie eine wirtschaftliche und Ihrem Anliegen entsprechende Lösung.

  • Kanzlei
  • Team
  • Fachbereiche
  • Services
  • Kontakt
  • Kanzlei Königstraße Köster & Kollegen Rechtsanwälte Fachanwälte Steuerberater hat 4,95 von 5 Sterne | 122 Bewertungen auf ProvenExpert.com